Trauerbegleitung

Sternenzelt – Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche und Familien
Sie trauern um den Tod der Mutter oder des Vaters, des Bruders oder eines Großelternteils. Einmal im Monat treffen sich die Kinder oder die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in einer der Gruppen des Sternenzeltes. Hier erleben sie, dass sie nicht die Einzigen sind, denen „sowas“ passiert, sondern erfahren Unterstützung. Niemand lacht, wenn Tränen fließen oder wenn die Stimme versagt. Der Umgang miteinander ist hochsensibel und verständnisvoll. Alles, was erzählt wird, bleibt in der Gruppe der Kinder und Jugendlichen. Gemeinsam versuchen Alle den unfassbaren Verlust zu begreifen und begeben sich auf den Weg in ein Leben ohne den geliebten Menschen.
Kinder trauern anders als Erwachsene. Um eine solche Krise so zu durchleben, dass sie für den weiteren Lebensweg Gewinn und nicht nur Verlust bedeutet, bedarf es des Austausches und der Begleitung.

Jugendliche und junge Erwachsene, die einen geliebten Menschen verlieren, gehen ihren eigenen Weg der Trauerarbeit. Fragen und ein Wechselbad der Gefühle beschäftigen sie. Manche sprechen, andere versinken in Schweigen. Für Jugendliche bietet das Sternenzelt Einzelgespräche und eine Gruppe an, in der sie sich mit Themen um Sterben und Tod, sowie ihrer Trauer befassen.

Weitere Angebote im Rahmen des „Sternenzeltes“ sind die Beratung für betroffene Familien, sowie Beratung und Fortbildung von Multiplikatoren in Schule, Jugendarbeit und Jugendhilfe.

Das „Sternenzelt“ ist ein Angebot der Kooperationspartner Ev. Kirchengemeinde Holten-Sterkrade, Ambulantes Hospiz Oberhausen e.V. und Psychologische Beratungsstelle der Stadt Oberhausen.

Sternenzelt für Kinder:
Wenn wir sterben, bleibt der Körper auf der Erde liegen, die Seele fliegt in den Himmel.
Kind im Sternenzelt 2015
Juli 2015 160Kinder, die den Tod eines nahestehenden Angehörigen erleben, trauern anders als Erwachsene. In der Gruppe des Sternenzeltes für Kinder tauschen sich Mädchen und Jungen ab 8 Jahren zu allen Themen ihrer eigenen Trauerarbeit aus. Ihre Fragen werden alters-entsprechend und fachlich beantwortet. Hier können sie sich mit gleichaltrigen Trauernden über ihre Gefühle austauschen. Gespräche, kreative und spielerische Übungen bieten Möglichkeiten zur Vertiefung und Ausdrucks.
Die „Sternenzeltkinder“ treffen sich unter Anleitung erfahrener Trauerbegleiterinnen in einer festen Gruppe. Gleichzeitig findet für die Familienangehörigen ein fachlich begleitetes Trauercafé statt.
Für die Angehörigen bieten wir gleichzeitig ein Trauercafè an, eine erfahrene Trauerbegleiterin des Ambulanten Hospiz Oberhausen e.V. steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Treffen: in der Regel jeden letzten Montag im Monat, 17.00 – 19.00 Uhr
Ort: Jugendzentrum Friedenskirche, Steinbrinkstraße 154, Oberhausen – Sterkrade
Kostenfrei
Weitere Informationen und Anmeldung im Ambulanten Hospiz,
Tel:0208 8101110 oder 0179 2025519
oder direkt bei: Susanne Overbeck, Telefon: 0177 7168276, Mail:susanneoverbeck@gmx.de
oder bei Karin Degen, Telefon: 0170 8637491, Mail: karindegen59@googlemail.com

Termine im 2. Halbjahr 2015:

17. August, 28. September, 26. Oktober, 30. November, 14. Dezember

Wuselbild
Trauerbegleitung für Jugendliche und junge Erwachsene
„Am Anfang war es ein Schock, aber ich lerne mit der Zeit damit umzugehen. Trotzdem holt es mich immer wieder ein. In manchen Phasen ist es leichter damit fertig zu werden, manchmal schwieriger. Es kommt immer darauf an, wo und weshalb es mich gerade erwischt. Am Anfang realisierte ich den Tod erst gar nicht. Aber nach einigen Wochen wurde mir klar, was fehlt.“ Jugendliche im Sternenzelt 2014

Für Jugendliche, die um einen Menschen trauern, egal wie lange der Abschied zurück liegt oder die sich bald endgültig verabschieden müssen, bieten wir Einzelgespräche an. Die Einzelgespräche finden nach Vereinbarung statt.Lila Trauer
In der Trauergruppe sind alle Jugendlichen und junge Erwachsenen willkommen, die selbst trauern, jemanden begleiten oder die sich mit den Themen Sterben und Tod auseinandersetzen möchten. Zu den unterschiedlichen, selbst gewählten Themen rund um Trauer und Tod tauschen wir uns aus, arbeiten kreativ oder laden Gäste ein.
Die Trauergruppe findet in der Regel am dritten Montag des Monats von 18.00 bis 20.00 Uhr statt.

Termine im 2. Halbjahr 2015:

17. August, 28. September, 26. Oktober, 30. November, 14. Dezember

Wir sind zu erreichen:
Susanne Overbeck, Telefon: 0177 7168276 oder Email: susanneoverbeck@gmx.de,
Karin Degen, Telefon: 0170 8637491,Email: karindegen59@googlemail.com
Anmeldung und Informationen auch über das Ambulante Hospiz, Telefon: 0208 8101110 oder 0179 2025519

 

Gottesdienste:


30. April 2017

BFG 10: A. Lizier

 

BFG: Biefang, Dienststr. 132
HOL: Holten, Schulstr. 3
FRK: Friedenskirche, Steinbrinkstr. 160
CHK: Christuskirche, Weseler Str. 99
DBH: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Mozartstr. 10

 

Download Gottesdienstplan:
März - Mai 2017